More than a Skischool

Geschichte der Ski- und Snowboardschule Wolkenstein


Der Ursprung der Skiaktivität im Grödnertal reicht zurück bis in die ersten Jahre des `900. Die 30er Jahre waren aber mit der Einführung von Schleppanlagen (dem mythischen "Rodelschlepplift" des Costabella und des Ciampinoi - riesige Schlitten mit 12 Plätzen, von einem Zugseil gezogen), dem Bau von touristischen leistungsfähigen und modernen Strukturen (einige Hotels wurden von einem ausgezeichneten nationalen und ausländischen Publikum besucht) und der Einführung eines Skischulsystems und dessen Festlegung der Ski Disziplinen ausschlaggebend, um die Entwicklung in Richtung Skitourismus anzukurbeln und eine erfahrene Reife darin zu erlangen.

Der Ski Enthusiasmus begann in jenen Jahren um sich zu greifen und so wurde 1937 die "Nationale Skischule Wolkenstein" gegründet, mit den drei Sektionen von Wolkenstein, St. Christina und St. Ulrich. 1938 wurden am Sellajoch Prüfungen für Skilehrer gehalten, die von der FISI ausgetragen wurden und an denen auch einige einheimische Skifahrer teilnahmen. Es waren Jahre des großen touristischen Aufschwunges, der dann aber von den Konflikten der Vorkriegszeit stark ein gebremst wurde. Nach dem Krieg erholte sich die Situation und die Skiaktivität nahm wieder ihren Lauf, auch wenn man eine leichte Tourismuszunahme erst in den 50er Jahren registrieren konnte.

In kurzer Zeit bekam auch die Skischule von Wolkenstein eine effiziente Struktur, die einen angemessenen Service der immer wachsenden Menge von Skifahrern bot. Das wirtschaftliche Wachstum der 60er Jahre und die Organisation der Weltmeisterschaften des Ski Alpin 1970 in Gröden, sowie die Gründung des Konsortiums Dolomiti Superski im Jahre 1974 haben dazu beigetragen, die Wichtigkeit des Skisports in einen endgültigen wirtschaftlichen Sektor umzupolen. In dieser historischen Entwicklung hat die Skischule von Wolkenstein ihren Beitrag im Interesse des Skisportes, durch eine gezielte Sensibilisierung und einem spezialisierten Unterricht der Disziplinen, geleistet.
Den Interessenten eines detaillierten Geschichtsaufbaues der Aktivität der Skischule von Wolkenstein, seit dem Jahre 1937 bis heute, empfehlen wir das Buch "Eine weiße Spur in der Geschichte" - 60 Jahre Skischule in Wolkenstein. Fragen Sie in der Skischule von Wolkenstein nach.